top of page

Bustouristik-Blog

Der Juni 2024 ändert, wie Ihr Newsletter ankommt



Worum geht's?

Dieser Artikel betrifft Busunternehmen, die Newsletter verschicken.


Er beschreibt Neuerungen bei Google und Yahoo bezüglich des Massenversands von E-Mails ab dem 1. Juni 2024.


Ziel dieser Neuerungen es, (auch Ihre) Kunden besser gegen Phishing, Spam und unerwünschte Nachrichten zu schützen.


Dies wird durch strengere Überprüfungen der Echtheit von Absendern, verbesserte Filterkriterien und neue Tools für Transparenz und Abo-Verwaltung (u.a. 1-Klick-Abmeldung) erreicht.


 

Deshalb ist das für Ihr Busunternehmen wichtig

In Österreich verwenden 36,1% (United Internet Media Umfrage, 2023) der E-Mail-Nutzer Gmail oder Yahoo.


Erfüllt der Newsletter Ihres Busunternehmens die neuen Anforderungen nicht, ist es wahrscheinlich, dass Ihre E-Mails verzögert zugestellt, blockiert oder als Spam markiert werden.


 

Was ist zu tun?

Damit die Newsletter Ihres Busunternehmens weiterhin zuverlässig zugestellt werden:


  1. Überprüfen Sie Ihre Authentifizierungsmethoden DMARC, DKIM und SPF Die gängigen Newsletter Versandprogramme wie Brevo, Mailchimp, GetResponse, rapidmail, ActiveCampaign etc. sind selbstverständlich auf die neuen Vorgaben vorbereitet und bieten Ihnen Schritt für Schritt Anleitungen.

  2. Verbessern Sie Ihre Absenderreputation Ihr Ruf als Absender spielt künftig eine noch größere Rolle für die Zustellbarkeit Ihrer Newsletter. Ihre Spam-Beschwerderate muss unter 0,1 % liegen. Pflegen Sie deshalb ihre E-Mail-Listen regelmäßig:

    1. Löschen Sie ungültige oder inaktive E-Mail-Adressen aus Ihrer Datenbank (z.B. "Hard Bounces").

    2. Identifizieren Sie und reaktivieren Sie "Soft Bounces" (z.B. voller Posteingang).

    3. Entfernen Sie inaktive Kontakte, die über einen längeren Zeitraum Ihre E-Mails nicht mehr geöffnet haben.


 

Mein Angebot

Gerne übernehme ich die erforderlichen Maßnahmen sowie die empfohlenen Schritte für Ihr Busunternehmen.


Zusätzlich können wir gemeinsam Ihren Newsletter zu einem effektiven Tool für den Verkauf von Reisen optimieren.


Am besten, wir reden einfach bei Gelegenheit.


.


 

Auf dem Laufenden bleiben

Sie möchten künftige relevante Beiträge bequem in Ihrem Postfach finden?



40 Ansichten1 Kommentar

1 Comment


Gmail hat ernst gemacht.


Soeben für ein #Busunternehmen getestet: von ca. 1400 sind 323 Empfänger betroffen. Sprich, bei 323 Kunden landet der Newsletter des Busunternehmens im Spam. ⛔️



Like

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Dann freue ich mich über Ihre Bewertung

bottom of page