Das Social-Media-Missverständnis in der Bustouristik

In Gesprächen mit BusunternehmerInnen wird mir bewusst, dass die Aufgabe von Social-Media (in unserer Branche v.a. Facebook) in den Marketingaktivitäten der Bustouristik oft missverstanden wird. In weiterer Folge ergeben sich daraus Erwartungen an diese Form des Marketings, die es nicht erfüllen kann.

Social-Media-Marketing ist eine Werbeform mit Umwegrendite. Es ist ein sehr nützliches Werkzeug, um die Bekanntheit eines Busunternehmens zu steigern. Es ist ein ausgezeichnetes Werkzeug, um Reisegäste an Ihre Firma zu binden. Und ja, diese Kundenbindung kann/soll natürlich in eine spätere Wertschöpfung umgewandelt werden. Aber Social-Media ist primär keine Werbeform, die direkt verkauft. Jedenfalls nicht in unserer Branche, der Bustouristik.

Verzichten Sie keinesfalls auf Social-Media, aber nutzen Sie es für Beziehungsarbeit zu Ihren Kunden. In der täglichen Werbeflut, der wir alle uns ausgesetzt sehen, werden gute, ehrliche Kundenbeziehungen immer mehr zur stärksten Währung.

120 Ansichten0 Kommentare